28. Oktober 2013
Tiroler Raiffeisenbanken ausgezeichnet

  • Als "Feuerwehrfreundlicher Arbeitgeber" ausgezeichnet
  • Bundesfeuerwehrverband verlieh Auszeichnung
  • Schmid: "Wichtiger Beitrag für mehr öffentliche Sicherheit"

 

INNSBRUCK/WIEN. Alle zwei Jahre verleiht der Bundesfeuerwehrverband den  Award „Feuerwehrfreundlicher Arbeitgeber“. Erstmals ging die Auszeichnung an die Raiffeisen-Bankengruppe Tirol, die mit den 78 Tiroler Raiffeisenbanken und der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG einen wesentlichen Beitrag für die öffentliche Sicherheit leistet.

 

Seit 150 Jahren sind die freiwilligen Feuerwehren ein unverzichtbarer Teil der sicherheitstechnischen und sozialen Struktur der Gemeinden. Bei über 18 000 Einsätzen bewährt sich das flächendeckende „Freiwillige Feuerwehrsystem“ in Tirol, mit einer raschen und professionellen Hilfe für in Not geratene Mitbürger/innen. Nur durch die Unterstützung von feuerwehrfreundlichen Arbeitgebern kann die Einsatzbereitschaft während des Tages garantiert werden.

 

Seit dem Jahre 2005 gibt es diese hohe bundesweite Auszeichnung, bei der die Feuerwehr einen symbolischen Dank an Vorzeigebetriebe in ganz Österreich vergibt. Alle zwei Jahre werden Unternehmen aus den Bundesländern von den Landesfeuerwehrverbänden nominiert. Damit soll das gegenseitige Verständnis der Arbeitgeber, der Feuerwehren und ihrer Mitglieder gestärkt und jene Unternehmen beispielhaft für viele weitere verständnisvolle Arbeitgeber in den Vordergrund geholt werden. Der damit verbundene Dank soll der Öffentlichkeit zeigen, dass es keine Selbstverständlichkeit ist vom Arbeitsplatz in den Einsatz zu laufen, um anderen Bürgern in der Not helfen zu können und vor allem zu dürfen.

 

Dr. Hannes Schmid, Sprecher der Raiffeisen-Bankengruppe Tirol, nahm die Auszeichnung im Rahmen eines Festaktes im Innenministerium für die Tiroler Raiffeisenbanken entgegen.


„Ich bin sehr stolz auf diese Auszeichnung, die ich heute – stellvertretend für die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tiroler Raiffeisenbanken und der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG – entgegennehmen darf. Für alle, die sich ehrenamtlich bei Tirols Feuerwehren für die öffentliche Sicherheit engagieren.“

 

Schmid weiter: „Das Ehrenamt ist die Grundlage für eine funktionierende Gesellschaft. Die Grundlage für ein besseres Miteinander. Im Fall der Freiwilligen Feuerwehren ist es zudem Garant für schnelle, unmittelbare und menschliche Hilfe. Diese ist unverzichtbar und die gesellschaftliche Bedeutung kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Da, wo es in den 279 Tiroler Gemeinden ein Gemeindeamt gibt, gibt´s daneben auch eine Schule, ein Wirtshaus, eine Feuerwehr – und auch eine Raiffeisenbank. Uns verbinden die Nähe sowie die Verantwortung für unseren Lebensraum und damit der Auftrag, einen Beitrag für mehr öffentliche Sicherheit zu leisten.“


Mit der Dienstfreistellung der Mitarbeiter der Tiroler Raiffeisenbanken könne man hier bei diesem so wichtigen Thema einen großen Beitrag leisten. Raiffeisen werde auch in Zukunft an dieser Tradition festhalten.
 

Folgende Dateien stehen zum Download zur Verfügung:

  • Download

    award-verleihungjpg

    Der Präsident des Bundesfeuerwehrverbandes LBD Albert Kern, Dr. Hannes Schmid, Sprecher der Raiffeisen-Bankengruppe Tirol, Tiroler Landesfeuerwehrkommandant LBD Ing. Peter Hölzl und Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner.

    Größe In Pixel: 2120 x 1416
    Dateigröße: 838,2 kB

 

Pressetexte, Logos und Bildmaterial stehen Ihnen als Medienvertreter zum Download zur Verfügung, wenn Sie diese für die Publikation in einem österreichischen Medium (Tageszeitung, Wochenzeitung, Zeitschrift, Rundfunk, Fernsehen, Internet) benötigen.

Inhaltliche Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
© für alle Informationen Raiffeisen-Landesbank Tirol AG, 2021