27. Jänner 2015
9.100 Euro für wertvolle SOS-Einrichtung

(Innsbruck) Der Weg zum Erwachsenwerden ist nicht immer einfach. Gewalt, Missbrauch, Drogen oder Alkohol – das sind nur einige jener Umstände, die auch in Tirol Jugendliche in ihren Familien erfahren können.
Die 2012 vom SOS-Kinderdorf gegründete Sozialpädagogisch-Therapeutische Jugendwohngemeinschaft in Innsbruck bietet betroffenen Jugendlichen Unterkunft, professionelle Betreuung und Zukunftsperspektiven wie beispielsweise die Rückführung in die eigene Familie, begleitetes Einzelwohnen oder Hilfe auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Die Finanzierung erfolgt zwar über das SOS-Kinderdorf und öffentliche Gelder. Für besondere therapeutische Maßnahmen fehlen aber oft die finanziellen Mittel.
 

Nicht weniger als 4.550 Euro haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG im Rahmen ihrer Weihnachtsaktion gespendet, um diese wertvolle Einrichtung zu unterstützen.
Die Raiffeisen-Landesbank Tirol AG hat diesen Betrag verdoppelt. Der Sprecher des Vorstandes der RLB Tirol AG, Dr. Hannes Schmid, konnte somit einen Scheck mit dem stolzen Betrag von 9.100 Euro überreichen.

Folgende Dateien stehen zum Download zur Verfügung:

  • Download

    Scheckübergabe

    Im Bild von links RLB-Betriebsrätin Doris Bergmann, Dr. Hannes Schmid, Manuela Mader (SOS-Kinderdorf, Private Förderer & Partner) und Mag. Christian Rudisch (SOS-Kinderdorf, Pädagogischer Leiter) bei der Übergabe des Schecks.

    Größe In Pixel: 3500 x 2326
    Dateigröße: 2,7 MB
    Copyright: Raiffeisen
    Fotograf(In): Franz Oss

 

Pressetexte, Logos und Bildmaterial stehen Ihnen als Medienvertreter zum Download zur Verfügung, wenn Sie diese für die Publikation in einem österreichischen Medium (Tageszeitung, Wochenzeitung, Zeitschrift, Rundfunk, Fernsehen, Internet) benötigen.

Inhaltliche Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
© für alle Informationen Raiffeisen-Landesbank Tirol AG, 2021