6. Oktober 2017
Goldenem Konjunkturherbst steht nichts im Wege

  • Stabile Wachstumsrate für 2018
  • Zinsen bleiben voraussichtlich niedrig
  • Tiroler Unternehmerinnen und Unternehmer optimistisch

 

INNSBRUCK. Die Raiffeisen-Landesbank Tirol AG lud Unternehmerinnen und Unternehmer ein, auf das Wirtschaftsjahr 2018 vorauszublicken. Raiffeisen-Chefanalyst Mag. Peter Brezinschek gab Einblick in seine konjunkturellen Erwartungen und zeigte Chancen für die Tiroler Wirtschaft auf. Seine Prognose für 2018 fällt optimistisch aus und auch bei den heimischen Unternehmerinnen und Unternehmern ist die Stimmung durchwegs positiv.

 

Der Konjunkturmotor läuft auf vollen Touren – und das bleibt auch in den kommenden zwei Jahren so. Mit diesen erfreulichen Neuigkeiten wartete der Finanzmarktexperte Mag. Peter Brezinschek, bei einer Kundenveranstaltung der RLB Tirol AG auf. Dementsprechend positive Worte fand auch der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisen-Landesbank Tirol, Dr. Johannes Ortner: „Die Stimmung ist gut und wir spüren den Optimismus der Tiroler Unternehmerinnen und Unternehmer. Unsere regionale Nähe mit hervorragender Fachexpertise und internationalem Know-how beschert unseren Kundinnen und Kunden auch in Zukunft wichtige Wettbewerbsvorteile.“ Gute Nachrichten überbrachte Brezinschek allen Unternehmerinnen und Unternehmern, die investieren möchten: „Die Zinsen werden auch 2018 voraussichtlich niedrig bleiben!“

 

Konsum pusht Wirtschaft

Laut Brezinschek hat die Konjunkturdynamik im zweiten Halbjahr 2017 ihren Höhepunkt erreicht. Der private Konsum sei das zentrale Element dieses konstanten Wachstums, dazu kämen die Verbesserung des Beschäftigungsniveaus und somit auch überdurchschnittliche Lohnsteigerungen. „Wir sehen eine weiterhin hohe Dynamik im zweiten Halbjahr 2017 und heben daher unsere Wachstumserwartung für Österreich 2017 von 2,2 Prozent auf 2,8 Prozent an.“ Auch wenn 2018 und 2019 diese Werte nicht mehr erreicht werden, erwartet der Raiffeisen-Chefanalyst dennoch eine konstant gute Entwicklung. „Die Arbeitslosenquote geht auch in der Eurozone zurück, die Vollbeschäftigung ist aber noch nicht erreicht, was an Ländern wie Italien oder Frankreich liegt.“

 

Inflation nur langsam ansteigend, Zinsanhebungen erst ab 2019

Für Österreich zeichnet sich heuer ein Anstieg der Teuerung auf ca. 2 Prozent ab. Und so soll es auch in den kommenden beiden Jahren weitergehen, weil die Inflation die erfreuliche Konjunkturentwicklung widerspiegle, prognostiziert Brezinschek. Mit dem Arbeitskräftemangel sollten in den kommenden zwei Jahren auch die Löhne mit 2,5 bis 3 Prozent etwas stärker ansteigen. Die Niedrigzinspolitik bleibt im kommenden Jahr noch bestehen. Brezinschek erwartet aber, dass die Leitzinssätze in der ersten Jahreshälfte 2019 stufenweise steigen. „Für Unternehmerinnen und Unternehmer bedeutet das noch immer ein günstiges Finanzierungsumfeld“, ist der Finanzmarktexperte überzeugt. Die Renditen am Anleihenmarkt erhöhen sich nur geringfügig, weil die Anleihekäufe der EZB die europäischen Kapitalmärkte dominiert.

 

 

Folgende Dateien stehen zum Download zur Verfügung:

  • Download

    RLB Konjunktur- und Zinsausblick 2018

    Blickten optimistisch mit den Tiroler Unternehmerinnen und Unternehmern auf das Wirtschaftsjahr 2018 (v.l.): Hubert Schenk, Direktor Firmenkunden Raiffeisen-Landesbank Tirol AG, Mag. Peter Brezinschek, Global Head of Research bei Raiffeisen RESEARCH in der Raiffeisen Bank International AG und Dr. Johannes Ortner, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG.

    Größe In Pixel: 3461 x 2310
    Dateigröße: 1,5 MB
    Copyright: Raiffeisen/Oss
    Fotograf(In): Franz Oss

Mag. Désirée Walter   Mag. Philipp Ostermann-Binder
Presse- & Medienbetreuung

Adamgasse 1-7
6020 Innsbruck
Tel.: +43 512 5305-13544
Mob.: +43 699 11423997
E-Mail: desiree.walter@rlb-tirol.at
  Presse- & Medienbetreuung

Adamgasse 1-7
6020 Innsbruck
Tel.: +43 512 5305-13565
Mob.: +43 650 3555467
E-Mail: philipp.ostermann-binder@rlb-tirol.at
 

Pressetexte, Logos und Bildmaterial stehen Ihnen als Medienvertreter zum Download zur Verfügung, wenn Sie diese für die Publikation in einem österreichischen Medium (Tageszeitung, Wochenzeitung, Zeitschrift, Rundfunk, Fernsehen, Internet) benötigen.

Inhaltliche Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
© für alle Informationen Raiffeisen-Landesbank Tirol AG, 2018