24. Mai 2018
Wacker-Stars feiern mit großen kleinen Künstlern

  • 48. Auflage des Internationalen Raiffeisen-Jugendwettbewerbs
  • 1.100 Tiroler Kinder und Jugendliche bei Schlussevent in Innsbruck
  • Tiroler Künstler gewinnt auch bundesweit

Über eine Million Kinder und Jugendliche aus Österreich, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Luxemburg und der Schweiz nehmen jährlich am Internationalen Raiffeisen-Jugendwettbewerb teil. Dieser ist der weltweit größte Zeichen- und Malwettbewerb, allein in Tirol reichten heuer 21.000 Schülerinnen und Schüler aller vier Altersgruppen ihre Kunstwerke zum Thema „Erfindungen verändern unser Leben“ ein. Bei der Tiroler Schlussveranstaltung im Innsbrucker Metropol-Kino wurden die Gewinner ihrer Altersklassen von den FC-Wacker-Stars Florian Jamnig, Christopher Knett, Lukas Hupfauf und Harald Pichler geehrt. 1.100 Schülerinnen und Schüler aus ganz Tirol ließen sich diesen Event nicht entgehen.

 

Kleine Künstler ganz groß

Die Kunstwerke der acht Jahre alten Sabrina Gasser aus Kirchdorf, des 10-jährigen Sebastian Schindlholzer aus Erl sowie von Carina Tilg aus Schönwies, 14 Jahre, und Sophie Lochbihler aus Vils, 15 Jahre, beeindruckten die Jury am meisten. Die vier Gewinner sowie die vier weiteren Bestplatzierten ihrer Altersklasse bekamen bei der Schlussveranstaltung jeweils einen BURTON-Rucksack und Wertgutscheine von den FC-Wacker-Spielern überreicht. Alle Tiroler Sieger konnten auch auf Bundesebene überzeugen. Die Zeichnung von Sebastian Schindlholzer erreichte national sogar den ersten Platz und wird damit auch bei der internationalen Jurierung in Paris bewertet werden.

 

Junge Kreativität fördern

Seit 48 Jahren fördert Raiffeisen die Kreativität und künstlerische Ausdruckskraft der jungen Generationen. Heuer stellte die Jury den Wettbewerb unter das Motto „Erfindungen verändern unser Leben“ und bot damit viel Spielraum für die Fantasie der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die abgegebenen Arbeiten zeigten auf beeindruckende Weise, wie einfallsreich sich die Kinder und Jugendlichen mit dem Thema auseinandergesetzt haben. Insgesamt wurden in Tirol über 21.000 Malereien, Zeichnungen und Collagen eingereicht. „Mit ihren ideenreichen und teils auch kritischen Bildern haben uns die jungen Menschen gezeigt, wie sie die Entwicklungen unserer Zeit sehen und wie Erfindungen Chance und Risiken gleichermaßen sein können. Wir waren fasziniert von der Vielfalt der kreativen Werke und die Wahl der Besten fiel wieder einmal sehr schwer“, fasste Christina Eder, Geschäftsführerin des Raiffeisen Club Tirol, zusammen und sprach den Teilnehmerinnen und Teilnehmern großes Lob und Anerkennung aus. Dies motivierte viele, sich auch im nächsten Jahr am Internationalen Raiffeisen-Jugendwettbewerb mit einem neuen spannenden Thema künstlerisch auseinanderzusetzen.

Folgende Dateien stehen zum Download zur Verfügung:

  • Download

    Raiffeisen Jugendwettbewerb

    Christina Eder (Raiffeisen Club) und die FC Wacker-Stars Christopher Knett, und Harald Pichler gratulierten den Siegern zu ihren einfallsreichen Zeichnungen, darunter die beste Österreichs von Sebastian Schindlholzer (r.).

    Größe In Pixel: 3500 x 2334
    Dateigröße: 2,3 MB
    Copyright: Raiffeisen

 

Pressetexte, Logos und Bildmaterial stehen Ihnen als Medienvertreter zum Download zur Verfügung, wenn Sie diese für die Publikation in einem österreichischen Medium (Tageszeitung, Wochenzeitung, Zeitschrift, Rundfunk, Fernsehen, Internet) benötigen.

Inhaltliche Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
© für alle Informationen Raiffeisen-Landesbank Tirol AG, 2021